reisen

Urlaubsreisen – Trends in der deutschen Bevölkerung im Jahr 2012

Eine aktuelle Studie bestätigte, dass fast jeder Deutsche mindestens einmal pro Tag an den Urlaub denkt. Aber die Deutschen träumen nicht nur davon, sie setzen ihre Urlaubsträume auch in die Realität um, denn es existieren insgesamt bei nur relativ wenigen Menschen zeitliche oder finanzielle Barrieren, die gegen einen Urlaub sprechen. Mit Hund in Urlaub im Ferienhaus hier informieren.

Auf der weltweit wichtigen Tourismusmesse, der ITB Berlin, wurden im März 2012 auch die Ergebnisse der ADAC Befragung zum Reiseverhalten der deutschen Urlauber bekannt gegeben. Diese geben die anvisierten Reiseziele der Urlaubsreise im Jahr 2012, einschließlich der der Reise entgegengebrachten Erwartungen und gefällten Entscheidungen, wieder. Insgesamt 64% der Befragten planen in diesem Jahr eine Urlaubsreise von mindestens fünf Tagen. Radreisen ist eine gute Idee haben, können Sie hier überprüfen, über die specilist von Radreisen und Radurlaub. Der Urlaub in der eigenen Heimat belegte dabei den 1.Platz. Nach dem nach wie vor beliebten Deutschlandurlaub folgen die Urlaubsländer Spanien, Italien und Österreich auf den Rängen zwei bis vier. Während die Anzahl der geplanten Autoreisen etwas niedriger ausfällt, zeigt sich eine steigende Tendenz bei den geplanten Flugreisen. Dies liegt vor allem daran, dass viele Deutsche eine Fernreise, beispielsweise in die USA, planen. Die wirtschaftliche Stabilität Deutschlands ist ein wesentlicher Grund hierfür. Auch die Gesellschaft für Konsumforschung bestätigt die zunehmende Reisebereitschaft bei den Deutschen. Außerdem sind die Reisenden auch bereit, mehr für das Konsumgut Urlaub zu zahlen.

Die Gesellschaft für Konsumforschung, kurz GfK, befragte zum Jahreswechsel 2010/2011 über 1000 Erwachsene in Deutschland zu den Reiseplänen für 2012 und kam zu den im folgenden Abschnitt beschriebenen Trends für das Jahr 2012. Ganz oben auf der Liste steht mit 21,4% der Familienurlaub. Dieser ist von vorn bis hinten auf alle Familienmitglieder abgestimmt und oftmals auch mit Wandern verknüpft. An zweiter Stelle mit 19,9% befinden sich Kulturreisen, wozu auch die Städtereisen zählen. 17,8% der Befragten möchten lieber öfters kürzer als nur einmal für längere Zeit verreisen. An dritter Stelle der Trends befinden sich demnach die Kurztrips. 10,7% der Reisenden wählen den bewährten Pauschalurlaub. Sie wollen in ihrem Urlaub nichts tun, den ganzen Tag am Strand liegen und sich einfach nur vom Alltag erholen. 5,4% möchten sich bei einer Wellnessreise verwöhnen lassen. Nur 3,5% der Deutschen planen laut der Studie eine Kreuzfahrt. Auf extreme Abenteuerreisen in der Natur haben auch nur 3,3% Lust. Auf dem achten und letzten Platz der Befragung liegen die Luxusreisen mit gerade mal 2,6% Zustimmung.

Auch wenn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Jahr 2012 etwas unsicher erscheinen, nehmen die Urlaubsreisen seit Jahrzehnten einen sehr wichtigen Stellenwert bei den Konsumgütern ein. Daher erwartet die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V., kurz FUR, nach dem Rekordjahr 2011 auch 2012 ein sehr gutes Reisejahr.